Kostenplanung

Mit Garten- und Landschaftsbau Eckhard Klems wissen Sie schon vor dem ersten Spatenstich genau, welche Kosten auf Sie zukommen. Wir planen Ihren Garten individuell nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen – und natürlich nach Ihrem Budget.

Garten zum Festpreis

Auch aus finanzieller Sicht empfehlen wir eine frühzeitige Planung Ihrer Gartenprojekte: So haben Sie schon Monate vor Baubeginn einen Überblick über die Kosten und können sich Geld beiseitelegen. Bei großen Projekten besteht zudem die Möglichkeit, sie in mehrere Teilabschnitte zu gliedern – was wiederum finanzielle und zeitliche Spielräume eröffnet.

Für junge Familien konzipiert Eckhard Klems einen Garten zum Festpreis, der mit ihren Ansprüchen wachsen kann: Seine Nischen lassen sich Stück für Stück und je nach Budget mit den Jahren weiter gestalten – mit neuen Pflanzen, gastlichen Außen¬terrassen oder belebenden Wasserspielen.

Gut zu wissen: Wer seinen Garten instand setzen lässt, kann einen Teil der Ausgaben von der Steuer absetzen. Hausbesitzer können grundsätzlich zweimal einen Bonus ausschöpfen:

Fachgerechte Gartenpflege – Steuerbonus 1

Zunächst können sie für sogenannte „haushaltsnahe Dienstleistungen“ wie Heckenschneiden oder Rasenmähen die Lohnkosten bis zu einer Höhe von 4.000 Euro jährlich steuerlich geltend machen.

Wenn Sie also Ihren Garten von uns pflegen zu lassen, achten wir darauf, dass Sie eine Rechnung über reine Lohnkosten erhalten – etwa Gehölzschnitt, Rasenpflege oder Pflege bepflanzter Flächen. Hier können Sie 20 Prozent Steuerbonus von Lohnkosten bis zu 20.000 € geltend machen. Das ergibt eine Steuerermäßigung von maximal 4.000 €.

Profimäßige Neu- und Umgestaltung – Steuerbonus 2

Auch wenn Sie uns mit der Neu- oder Umgestaltung Ihres Gartens beauftragen, können Sie die Lohnkosten zu Ihrem Steuervorteil nutzen. Hier gilt: 20 Prozent von maximal 6.000 € werden steuermindernd berücksichtigt. Der maximale Steuerbonus beträgt somit 1.200 €.

Gut für Gartenbesitzer: Die Kosten werden direkt von der Steuerschuld und nicht vom zu versteuernden Einkommen abgezogen.

Wenn Sie jetzt also daran denken, Ihren Garten fit zu machen, stehen wir Ihnen gern auch in Abrechnungsfragen zur Seite – sprechen Sie und an!