Pflanzen nach Plan: Die Sortenwahl

Welche Pflanzen fühlen sich auch in Beeten wohl, die nur die Morgensonne erreicht? Was muss ich beachten, wenn ich einen Obstbaum pflanze? Wie viel Arbeit möchte ich in meinen Garten investieren?

Wir erstellen Ihnen gerne Ihren individuellen Pflanzplan, der folgende Gegebenheiten in Ihrem Garten berücksichtigt:

Standorte (sonnig, schattig oder halbschattig): Pflanzen wie Herzlilie oder Fingerhut blühen auch an schattigen Plätzen um die Wette, während zum Beispiel die meisten Stauden die Sonne lieben.

Böden können von lehmig, über sandig bis kalkhaltig ganz unterschiedliche Eigenschaften haben. Nicht jede Pflanze fühlt sich in jeder Erde wohl: So kommen Ginster, Schmetterlingsflieder oder Wacholder bestens mit einem Sandboden zurecht, während Tulpe, Pfingstrose oder Hyazinthe in kalkhaltigen Böden gedeihen.

Blüh- und Erntezeiten sollten sich am besten überschneiden und ergänzen, damit Ihr Garten nicht nur vier Wochen im Jahr bunt ist.

Wuchseigenschaften und spätere Größe der Bäume, Sträucher und Pflanzen spielen ebenso eine wichtige Rolle im Pflanzplan: Obstgehölze sollten zum Beispiel regelmäßig geschnitten werden und verursachen entsprechend viel Arbeit. Gärtner, die weniger Zeit investieren möchten, sind mit Gehölzen gut beraten, die in ihrem natürlichen Wuchs am schönsten sind, etwa Haselnussstrauch oder Felsenbirne. Bei hoch wachsenden Bäumen müssen darüber hinaus auch der Schattenwurf (auch auf dem Nachbargrundstück) und spezielle Vorschriften Ihre Gemeinde oder Stadt berücksichtigt werden.

Ökologische Aspekte wie den Bienenschutz berücksichtigen wir auf Wunsch ebenfalls gerne in Ihrem individuellen Pflanzplan. Naturnahe Hecken, Gabionen oder Naturstein können darüber hinaus wichtige Lebensräume für Insekten und Kleintiere sein.